Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=qh-4pYkybws

Dieter Stoll schreibt in seiner Kritik:"...Er ließ von Bühnenbildner Andreas Braun eine kalte Platte der Versuchsanordnung entwerfen, die auf der Vorderseite steile Fläche für pompöse Auftritte bietet ("das Volk" führt choreographische Zwischenspiele mit Wechselschritt auf und stülpt das Lächeln von Schafsmasken über) und auf der Rückseite realistischer Unterschlupf für Sozialkritik im Vorbeigehen ist...."

Teaser: https://www.frankenfernsehen.tv/mediathek/video/die-kaenguru-chroniken-…

Bühnenfotos von Andreas Braun

Modell- und Bauprobenfotos von Andreas Braun

Sabine Rempe schreibt in ihrer Kritik:"...Andreas Braun hat dazu das perfekte Bühnen-Ambiente gebaut: Mit Euro-Palletten – was denn sonst, bitte? – kann im Handumdrehen wirklich jeder gewünschte Raum erschaffen werden...."

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=dU1t3ql1G_M

Bühnenfotos von Andreas Braun

Modell- und Bauprobenfotos von Andreas Braun

Dieter Stoll schreibt in seiner Kritik:"...Der erste Blick auf Andreas Brauns Bühne zeigt einen schäbigen Bunker-Beton mit rostigem Eisenträger-Fragment in Notbeleuchtung. Diese Trostlosigkeit wird im zweiten Schritt überflutet von bunten Bildern aus dem traumhaften New York der Touristenformate, ehe sich die aufgebockte Szene dreht und zur anderen Seite ins modische Luxus-Loft schwenkt, wo das Ruinen-Requisit zum innenarchitektonischen Gag verwandelt ist und die Welt so tut, als ob sie grade mal wieder ein bisschen in Ordnung wäre..."

Thomas Irmer schreibt in seiner Kritik über das Bühnenbild „…auch das Bühnenbild bietet mit wenigen weißen Stellwänden, Auftritten aus der Rückwand und einem Obergang (fürs Fliegen) vor allem einen funktionalen Hintergrund für die insgesamt zwanzig Spieler, Sänger- und Tänzerinnen.“